Technische Informationen

Zulassungen & Normen

Um die Kompatibilität der Produkte zu gewährleisten sowie unsere Qualität über vereinheitlichte Prüfmethoden zu sichern und damit auch die Verständigung in sämtlichen Unternehmensbereichen wie Entwicklung, Forschung und Produktion zu optimieren, werden bei emtechnik international anerkannte Grundprinzipien eingehalten.

Icon Totvolumenfrei

Totvolumenfrei

Ein konischer, nahtfreier Gewindeabschluss sowohl im Innen- und Außengewinde der Verschraubung bzw. des Kugelhahns, garantiert einen totraumfreien Anschluss. Dieser sorgt dafür, dass Bakterien sich nicht einlagern, die Medien nicht auskristallisieren oder Schmutzpartikel sich nicht festsetzen können.

Norm speichern PDF
Icon Hochtemperaturgeeignet

Hochtemperaturgeeignet

Unsere vielseitigen Anschlussarten sind die ideale Lösung, wenn Sie mit aggressiven Medien bei sehr hohen Temperaturen operieren müssen. Die hervorragenden chemischen Eigenschaften, die hohe Betriebssicherheit und die speziellen Anschlussprinzipien erfüllen alle Anforderungen bei der Arbeit mit hochtemperierten Medien.

Norm speichern PDF
Icon RoHS

RoHS

Die von emtechnik verwendeten Rohmaterialien entsprechen der RoHS-Richtlinie 2002/95/EG, RoHS-Richtlinie 2011/65/EU und RoHS-del. Richtlinie 2015/863/EU. D.h. sie enthalten kein Blei, Cadmium, Chrom VI, Quecksilber oder die Flammhemmer PBB bzw. PDBE sowie die Weichmacher DEHP, BBP, DBP bzw. DIBP und auch im gesamten Produktionsablauf werden keine solchen Materialien zugesetzt.

Norm speichern PDF
Icon high purity

High Purity

Bereits seit 1997 verfügt emtechnik über einen Reinraum nach DIN EN ISO 14644-1 Klasse 5 (seit 2018 auch Klasse 7), der die Reinigung und Montage unserer Produkte in einer kontaminationsfreien Atmosphäre ermöglicht.

Alle Produkte, für die wir einen High Purity-Standard garantieren, durchlaufen bei uns einen sorgfältig überwachten Produktionsprozess: Zur Vorbereitung für die Weiterverarbeitung im Reinraum werden unsere im Spritzguss oder in mechanischer Fertigung hergestellten Produkte zunächst in einem Ultraschallbad mit Ölseparator und einem DI-Bad vorgereinigt. Im Reinraum selbst folgt eine zweite Reinigung und Trocknung unter Vakuumbedingungen. Danach erfolgt die Endmontage und Qualitätskontrolle von speziell geschulten Mitarbeitern.

Für den sicheren Transport werden alle Reinraum-Produkte in einer zweifach verschweißten Spezialverpackung gelagert, die zusätzlich mit Stickstoff der Klasse 5.0 befüllt wird.

Auf Wunsch können wir unsere Produkte entsprechend Ihrem Verwendungszweck vorbehandeln, um eine silikonfreie oder öl- und fettfreie Oberfläche zu erreichen.

Norm speichern PDF
Icon USP Class VI

USP Class VI

Die gekennzeichneten Materialien sind auf Anfrage mit Zulassungen erhältlich, die den Richtlinien der USP Class VI (Pharmazulassung) entsprechen. Die U.S. Pharmacopeial Convention (USP) ist eine nichtkommerzielle Organisation, die Standards für die Qualität von Medikamenten und anderen medizinischen Produkten erarbeitet. Diese umfassen Tests zur biologischen Reaktionsfähigkeit von Elastomeren, Kunststoffen und Polymeren mit direktem oder indirektem Patientenkontakt. Die Standards werden in sechs Klassen eingeteilt, wobei die Klasse VI die strengsten Tests beinhaltet und in der Branche der pharmazeutischen und medizinischen Produkte weithin verwendet und akzeptiert wird.

Norm speichern PDF
Icon Steril

Steril

PVDF und PFA sind für die Heißdampfsterilisation geeignet - die Voraussetzung für absolute Keimfreiheit. PVDF ist bedenkenlos autoklavierbar bei 134°C; oder mit γ-Strahlen sterilisierbar bei vollem Erhalt der mechanischen Eigenschaften (max. Dosis 25-50 kGy). PVDF ist im Bereich <150°C nicht toxisch und bietet keinen Nährboden für Mikroorganismen. Die Oberfläche des PVDF legt ein ähnliches Verhalten wie das von Glas hin.

Norm speichern PDF
Icon Lebensmittelgeeignet

Lebensmittelgeeignet

Unter dem Begriff „Lebensmittelgeeignet“ werden die Materialien zusammengefasst, die entweder den Bestimmungen der FDA und/oder den europäischen Regularien der EG 1935/2004 entsprechen.

Viele unserer Materialien sind mit Zulassungen erhältlich, die den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach EG-Recht oder FDA (U.S. Food and Drug Administration) entsprechen. Die FDA ist die Behördliche Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie kontrolliert die Sicherheit und Wirksamkeit von Human- und Tierarzneimitteln, biologischen Produkten, Medizinprodukten, Lebensmitteln und strahlenemittierenden Geräten. Dies gilt sowohl für in den USA hergestellte als auch importierte Produkte.

Die EG 1935/2004 legt einheitliche Vorschriften in Bezug auf Verpackungsmaterialien und Gegenstände fest, die direkt oder indirekt mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Sie soll die menschliche Gesundheit sowie die Verbraucherinteressen schützen und sicherstellen, dass die verwendeten Produkte überall im Europäischen Raum verkauft werden können.

Norm speichern PDF
Icon Elektrisch Leitfähig

Elektrisch Leitfähig

Um eine statische Aufladung zu vermeiden, sind die Hochleistungswerkstoffe PP, PVDF und PTFE mit elektrisch leitfähigen Partikeln ausgerüstet und besitzen deshalb einen äußerst geringen Oberflächenwiderstand von <10³ Ω bzw. <10² Ω. Für alle Medien, die auf UV-Bestrahlung reagieren, ist es wichtig, dass die Materialen komplett schwarz durchgefärbt und damit UV-undurchlässig sind. PVDF-EL und PTFE-EL sind zudem UV-beständig. So bieten unsere Produkte in diesen Materialien maximale Sicherheit und überzeugen zudem durch ihre hervorragende chemische Beständigkeit.

Norm speichern PDF
Icon ADI-free

ADI Free

Um jegliche Kontamination mit tierischen Bestandteilen, wie z.B. BSE-Erregern, im Produktionsprozess zu vermeiden, bietet emtechnik Produkte aus ADI-free klassifizierten Kunststoffen an.

Norm speichern PDF
Icon Beständigkeit gegenüber aggressiven Medien

Beständigkeit gegenüber aggressiven Medien

Kunststoffe können während ihrer Nutzung mit den unterschiedlichsten Flüssigkeiten und Chemikalien in Berührung kommen. Die emtechnik-Produkte sind in vielen Anwendungsgebieten langfristig beständig gegenüber aggressiven Medien und ebenso beständig in aggressiver Umgebung.

Norm speichern PDF

Zitierte Normen (Auszug)

DIN 13 Metrische ISO Gewinde
DIN 168 GL Rundgewinde
DIN 2401 Druck- und Temperaturangaben
DIN EN 12266 Technische Lieferbedingungen für Armaturen
DIN 32676, ISO 2852, BS 4825 Größe, Durchmesser und Verschlussklammer für Tri-Clamp Verschraubungen
DIN 3852 Dichtbund und Freistich an Außengewinden und Innengewinden
DIN 19213 Anschlussmaße für Wirkdruck-Messgeräte
DIN EN 1092, DIN 2527, ANSI B16.5 Flansche Anschlussmaße
DIN EN 1707 Kegelverbindung für medizinische Geräte
DIN ISO 228 Zylindrische Rohrgewinde
DIN ISO 2768 Allgemeintoleranzen
EN 837 Anschlusszapfen für Druckmessumformer
EN 10204 Arten von Prüfbescheinigungen
ISO 10931 Kunststoff Rohrsysteme PVDF
ANSI/ASME 1.20.1 NPT-Gewinde

Zertifikate

ATEX

ATEX steht für "ATmosphère EXplosible" und ist die Kurzbeschreibung für die europäische Richtlinie 2014/34/EU. Sie steht für das Inverkehrbringen explosionsgeschützter elektrischer und mechanischer Geräte, Komponenten und Schutzsysteme. Sie gilt seit 1. Juli 2003 für alle neuen Geräte und Schutzeinrichtungen.

Eine potentielle Zündquelle entsteht über die Eigenfunktion oder äußere Einflüsse. Beides ist bei Armaturen von emtechnik zu vernachlässigen.

Richtlinie 97/23 EG, Druckbehälterverordnung

Unsere Produkte, Ventile, Kugelhähne, Durchflussmesser und Sonderarmaturen fallen auf Grund der Fluidklasse, Druck, Nennweiten und Volumen unter Diagramm 8 der DGRL. Im Bereich von Artikel 4 Absatz 3

Vakuumtauglichkeit der Produkte

Beim Helium-Lecktest-Methode wird der Prüfling evakuiert und mit Helium beaufschlagt. Da Helium eine sehr geringe Molekulargröße besitzt, dringt dieses selbst durch kleine Leckagen und kann so sehr schnell nachgewiesen werden.