Energiemanagement

Durch den Einsatz regenerativer Wasserkraft haben wir in unserem Produktionszentrum den jährlichen Ausstoß von schädlichem CO2 um 1.400 to reduziert. Dies entspricht der Menge, die ein durchschnittliches Auto bei 175 Erdumrundungen verursacht.

Der Einsatz von Ökostrom liegt uns persönlich sehr am Herzen, sodass wir uns freiwillig seit Ende des Jahres 2019 verpflichtet haben, unseren Standort ausschließlich mit regenerativen Energiequellen zu betreiben.

Der in unserer eigenen Energiezentrale durch ein Blockheizkraftwerk produzierte saubere Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Die dabei entstehende Wärme nutzen wir zur Heizung und Kühlung unserer Produktionshallen und Maschinen. Im Ergebnis bedeutet dies eine Reduzierung der CO2 Emission auf nahezu Null.

Biokunststoffe

Über unser aktives Umweltmanagement steuern wir den verantwortungsvollen Umgang mit allen Rohstoffen, die in der Produktion benötigt werden. Durch den Einsatz eines hoch-technischen, auf Rizinusöl basierenden Polyamids, ist es uns erstmalig gelungen unsere Produkte aus 100% regenerativem Material herzustellen. Dies verhilft uns zu einer Reduzierung von schädlichen Treibhausgasen und somit zu einer umweltfreundlicheren Gestaltung der gesamten Supply Chain. Hierbei setzt emtechnik wie gewohnt auf hohe Qualität.

Der Biokunststoff zeichnet sich vor allem durch seine technischen Eigenschaften aus, wodurch er für viele industrielle Anwendungen geeignet ist. Die Eignung für den Kontakt mit Lebensmitteln ist durch die FDA bestätigt.

Soziales Engangement & Jugendförderung

Teamgeist, strategisches Denken und die individuelle Leistungsbereitschaft jedes Einzelnen sind die Faktoren die eine Mannschaft erfolgreich machen. Da diese Eigenschaften auch für den Erfolg im beruflichen Leben wichtig sind, unterstützen wir seit 1990 umfassend die Jugendmannschaften der Basketball- Abteilung des TSG Maxdorf.

Auch beim Maxdorfer Triathlon, welcher im Rahmen des BASF-Triathlon-Cup Rhein-Neckar ausgerichtet und von der TSG Maxdorf organisiert wird, unterstützt emtechnik die rund 450 ehrenamtlichen Helfer mit der Finanzierung ihrer Ausrüstung.

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist für uns eine Herzensangelegenheit. Daher unterstützt emtechnik den Jugendgemeinderat z.B. durch die Ausrichtung der Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen sowie das Jugendhaus in Maxdorf durch die Anschaffung eines Busses.

Für die Kinderbetreuung der Ortsranderholung haben wir ein Großzelt für eine Bühne bereitgestellt. Somit können die Kinder jedes Jahr z.B. die einstudierten Tänze vor ihren Familien und Freunden aufführen.

Den Weltrekordversuch des Kurfürst-Ruprecht-Gymnasiums in Neustadt, das größte Kochsalzgittermodell der Welt zu bauen, unterstützten wir mit der Bereitstellung von Kunststoffmaterialien. Wir hoffen dadurch den Gemeinschaftssinn und die kreative Freizeitgestaltung der Jugendlichen bedeutend fördern zu können.