Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Einkaufsbedingungen

    Allgemeine Einkaufsbedingungen

    1. Allgemeines

    • 1.1 Für Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers liegen ausschließlich diese allgemeinen Einkaufsbedingungen zugrunde. Anders lautende allgemeine Geschäftsbedingungen gelten nicht, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.
    • 1.2 Unsere allgemeinen Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich auch für alle künftigen Bestellungen und Auftrage, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
    • 1.3 Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen Einkaufsbedingungen nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

    2. Vertragsschluss

    • 2.1 Alle Bestellungen und Verträge sowie deren Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.
    • 2.2 Wir sind berechtigt, unsere Bestellung kostenfrei zu widerrufen, wenn der Auftragnehmer die Bestellung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt unverändert bestätigt.

    3. Preise, Zahlungen, Forderungen

    • 3.1 Die vereinbarten Preise sind Festpreise. Sie schließen sämtliche Leistungen, Nebenleistungen und Nebenkosten (z.B. Verpackung, Transport, Versicherung, Zölle) des Auftragnehmers ein. Alle Preise verstehen sich einschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer, wenn diese nicht gesondert ausgewiesen ist.
    • 3.2 Soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, sind Rechnungen innerhalb von 14 Tagen mit 3 % Skonto oder – nach unserer Wahl – innerhalb von 30 Tagen nach mangelfreiem Wareneingang und Erhalt einer ordnungsgemäßen Rechnung fällig.
    • 3.3 Rechnungen sind uns gesondert unter Angabe unserer Bestellnummer zuzusenden. Entspricht eine Rechnung nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Rechnung, wird sie zurückgesandt. Die Zahlungsfrist wird vom Eingang der fehlerhaften Rechnung bis zum Erhalt einer ordnungsgemäßen Rechnung unterbrochen.
    • 3.4 Der Auftragnehmer hat ein Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrecht nur wegen unbestrittenen, oder rechtskräftig festgestellten oder entscheidungsreifen Forderungen.

    4. Leistungen, Lieferung, Versandkosten, Gefahrübergang

    • 4.1 Der Auftragnehmer ist ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht berechtigt, die von ihm geschuldete Hauptleistung durch Dritte erbringen zu lassen.
    • 4.2 Lieferungen haben, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, DDP Werk Maxdorf gemäß Incoterms® 2010 zu erfolgen.
    • 4.3 Unabhängig von der vereinbarten Preisstellung geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der gelieferten Ware bei Übergabe der Lieferung an die von uns genannte Lieferanschrift über. Bei einer vereinbarten oder von Gesetzes wegen vorgesehenen Abnahme ist dieser Zeitpunkt maßgeblich. Der Übergabe bzw. Annahme steht es gleich, wenn wir uns im Annahmeverzug befinden.
    • 4.4 Soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, ist die Ware in handelsüblicher Einwegverpackung zu liefern. Bei einer Mehrwegverpackung ist uns diese leihweise zur Verfügung zu stellen. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Risiko des Auftragnehmers.
    • 4.4 Die Lieferungen und Leistungen müssen den aktuellen gesetzlichen Sicherheits- und Umweltbestimmungen entsprechen. Insbesondere garantiert der Auftragnehmer, dass alle in der Ware enthaltenen Stoffe den Vorgaben der REACH-Verordnung entsprechen. Entsprechende Informationen (Sicherheitsdatenblätter etc.) sind uns so früh wie möglich bekannt zu geben.

    5. Liefertermine

    • 5.1 Vereinbarte Fristen für die Lieferungen und Leistungen sind verbindlich. Maßgeblich für die Einhaltung des Liefertermins ist der Eingang der Ware mit den erforderlichen Versandpapieren bei uns. Soweit eine Abnahme gesetzlich vorgesehen ist, ist der Zeitpunkt der Abnahme maßgeblich.
    • 5.2 Sobald der Auftragnehmer erkennt, dass er seine vertraglichen Pflichten ganz oder teilweise nicht oder nicht rechtzeitig erfüllen kann, hat er dies uns unverzüglich schriftlich unter Angabe der Gründe sowie der voraussichtlichen Dauer der Verzögerung mitzuteilen. Eine in diesen Fällen vorbehaltlose Annahme der Lieferung oder Leistung stellt keinen Verzicht auf Schadensersatzansprüche dar.
    • 5.3 Vorzeitige Lieferungen und Leistungen oder Teillieferungen/Teilleistungen bedürfen unserer ausdrücklichen Zustimmung.
    6. Mängelhaftung
    • 6.1 Für unsere Rechte bei Sach- und Rechtsmängeln der Ware und bei sonstigen Pflichtverletzungen durch den Auftragnehmer gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.
    • 6.2 Offensichtliche Mängel werden im Rahmen der Eingangskontrolle spätestens innerhalb von 14 Werktagen nach Eingang der Ware von uns gerügt. Verborgene Mängel, die erst später erkennbar werden, werden spätestens innerhalb von 14 Werktagen nach Feststellung gerügt. Bei Mängelrügen innerhalb der 14 Werktage verzichtet der Auftragnehmer auf den Einwand der verspäteten Mängelrüge. Soweit eine Abnahme vereinbart ist oder von Gesetzes wegen vorgesehen ist, besteht keine Untersuchungsobliegenheit.
    • 6.3 Sind Lieferungen und Leistungen entsprechend unseren Plänen, Zeichnungen oder sonstigen besonderen Anforderungen (z.B. bestimmter Verwendungszweck) zu erfüllen, so gelten die Anforderungen hieraus als ausdrücklich zugesichert.
    • 6.4 Die zum Zwecke der Prüfung und Nachbesserung vom Auftragnehmer aufgewendeten Kosten trägt dieser auch dann, wenn sich herausstellt, dass tatsächlich kein Mangel vorlag. Die Kosten werden durch uns nur dann ersetzt, wenn wir erkannt oder grob fahrlässig nicht erkannt haben, dass kein Mangel vorlag.
    • 6.5 Abweichend von § 438 Abs.1 Nr.3 BGB beträgt die allgemeine Verjährungsfrist für Mängelansprüche 3 Jahre ab Gefahrübergang. Soweit eine Abnahme vereinbart ist oder von Gesetzes wegen vorgesehen ist, beginnt die Verjährung mit der Abnahme. Für neu gelieferte oder nachgebesserte Teile beginnt die Verjährungsfrist neu zu laufen, sofern der Auftragnehmer den Mangel nicht ausdrücklich nur aus Kulanz beseitigt.
    • 6.6 Der Auftragnehmer stellt uns von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte wegen eines Sach- oder Rechtsmangels der gelieferten Ware gegen uns geltend machen.

    7. Eigentumsvorbehalt, Vertraulichkeit, Datenschutz

    • 7.1 Für die an uns gelieferte Ware akzeptieren wir nur einen einfachen Eigentumsvorbehalt des Auftragnehmers.
    • 7.2 An unseren Modellen, technischen Unterlagen, Zeichnungen, Plänen, Berechnungen etc., die wir dem Auftragnehmer zur Verfügung stellen, behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Derartige Unterlagen und Gegenstände dürfen ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung verwendet werden.
    • 7.3 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, alle nicht offenkundigen kaufmännischen und technischen Informationen, die ihm durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Dies gilt auch für die Geschäftsbeziehung selbst.
    • 7.4 Wir weisen darauf hin, dass wir an uns übermittelte personenbezogene Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung speichern. Für die Durchführung des Vertrages kann es notwendig werden, personenbezogene Daten innerhalb der EM-Technik Gruppe weiterzugeben.

    8. Handelsklauseln

    Zur Auslegung vereinbarter Handelsklauseln nach den International Commercial Terms (Incoterms) gelten für deren Anwendung und Auslegung die Incoterms® 2010.

    9. Schriftform

    Die Schriftform im Sinne dieser allgemeinen Einkaufsbedingungen ist auch durch die Übermittlung via E-Mail und via Telefax gewahrt.

    10. Schlussbestimmungen

    • 10.1 Erfüllungsort ist Maxdorf.
    • 10.2 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
    • 10.3 Soweit der Auftragnehmer Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, gilt für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der EM-Technik als ausschließlicher Gerichtsstand. Erheben wir Klage, so gilt wahlweise auch der allgemeine Gerichtsstand des Auftragnehmers.

    (Version: November 2018)

  • Verkaufsbedingungen

    Allgemeine Verkaufsbedingungen

    1. Allgemeines

    • 1.1 Die Rechtsbeziehungen aus einem Vertrag zwischen uns und dem Besteller, die den Bezug von Waren-, Dienst- oder Werkleistungen von uns für den Besteller haben, richten sich ausschließlich nach unseren allgemeinen Verkaufsbedingungen. Der Einbeziehung von allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bestellers, insbesondere seinen Einkaufsbedingungen wird widersprochen.

    2. Vertragsschluss

    • 2.1 Unsere Angebote sind freibleibend.
    • 2.2 Ein Vertrag kommt frühestens durch die schriftliche Auftragsbestätigung von uns zustande. Nebenabreden und Ergänzungen bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform.

    3. Lieferung, Preise, Versand, Gefahrübergang

    • 3.1 Unsere Lieferungen, Leistungen und Preise verstehen sich ab Werk (Maxdorf); die Kosten für Verpackung sind nicht enthalten.
    • 3.2 Soweit nichts ausdrücklich etwas anderes vereinbart worden ist, erfolgt der Versand auf Rechnung und Gefahr des Bestellers durch ein von uns beauftragtes Transportunternehmen. Die Auswahl des Transportunternehmens erfolgt nach billigem Ermessen, ohne Verantwortung für billigste Verfrachtung.
    • 3.3 Wird im Einzelfall eine frachtfreie Lieferung vereinbart, so gilt dies nur für gewöhnliche Frachtgut- und Postsendungen. Erfolgt die Lieferung auf Wunsch des Bestellers per Schnellpaket, Eilfracht oder Expressgut, so sind wir nicht verpflichtet, die Mehrkosten gegenüber der einfachen Versandart zu vergüten.
    • 3.4 Dauert die Abwicklung des Vertrages ab Vertragsschluss länger als vier Monate an, kann das vereinbarte Entgelt für die Ware von uns im Falle eines zwischenzeitlichen Anstiegs der Selbstkosten (Rohstoffkosten, Energiekosten, Löhne etc.) nachträglich erhöht werden. Die Erhöhung des Entgelts setzt voraus, dass die Selbstkosten im Einzelfall um mindestens 5% gestiegen sind. Der Umfang der Erhöhung hat prozentual dem Betrag zu entsprechen, um den die Selbstkosten gestiegen sind. Wird das Entgelt um mehr als 10% erhöht, hat der Besteller das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Unsere Lieferungen, Leistungen und Preise verstehen sich ab Werk (Maxdorf); die Kosten für Verpackung sind nicht enthalten.
    • 3.5 Der Mindestbestellwert beträgt 75,00 EUR netto.

    4. Zahlungsbedingungen

    Zahlungen sind innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum abzüglich 2% Skonto oder innerhalb von 30 Tagen netto (ohne Skontoabzug) vorzunehmen. Das Skonto wird nur gewährt, wenn sämtliche Zahlungen aus früheren Verbindlichkeiten uns gegenüber bereits erfüllt worden sind.

    5. Liefertermine

    • 5.1 Die Ware gilt als rechtzeitig versandt, wenn sie bis zum angegebenen Liefertermin versendet worden ist.
    • 5.2 Von uns angegebene Liefertermine stellen lediglich einen Richtwert dar. Liefertermine gelten nur als verbindlich, wenn wir diese ausdrücklich als festen Liefertermin (Fixtermin) schriftlich zugesagt haben.
    • 5.3 Soweit ein Fixtermin vereinbart wurde, entfällt die Pflicht zur rechtzeitigen Lieferung in Fällen,
      • a. von Ereignissen und Umständen, die die Produktion der Ware einschränkt und deren Eintritt außerhalb unseres Einflussbereiches liegen (wie behördliche Maßnahmen, Betriebsstörungen, Rohstoff- und/oder Energiemangel, Verkehrsstörungen),
      • b. in denen wir durch Rohstofflieferanten – ohne unser Verschulden– nicht rechtzeitig beliefert werden und ein anderweitiger Bezug zur Herstellung der bestellten Ware uns unmöglich oder unzumutbar ist.
      • c. in denen im Laufe des Vertragsverhältnisses weitere Spezifikationen zur Herstellung der Ware erforderlich werden und der Besteller uns nicht unverzüglich solche Informationen zur Verfügung stellt.
    • 5.4 In den Fällen von Ziffer 5.3. verschiebt sich der Fixtermin um die Dauer der Behinderung der Produktion zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist.
    • 5.5 Dauern in den Fällen von Ziffer 5.3. die Ereignisse und/oder Umstände länger als drei Monate an, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
    • 5.6 Teillieferungen und Teilrechnungen sind zulässig, soweit sie für den Besteller zumutbar sind.

    6. Eigentumsvorbehalt

    • 6.1 Wir behalten uns in jedem Fall das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung aller Verbindlichkeiten aus dem Vertrag vor.
    • 6.2 Sofern eine Verbindung der von uns gelieferten Waren mit einer Sache des Bestellers in der Weise erfolgt, dass die Sache des Bestellers als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der Besteller Miteigentum an der Hauptsache an uns überträgt, und zwar im Verhältnis des Rechnungswertes der von uns gelieferten Ware zum Rechnungswert (oder mangels eines solchen zum Verkehrswert) der Hauptsache. Der Besteller verwahrt das so entstandene Eigentum unentgeltlich für uns auf.
    • 6.3 Der Besteller ist berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware (Vorbehaltsware) im ordnungsgemäßen Geschäftsgang weiter zu übertragen, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen aus der Geschäftsverbindung mit uns nachkommt. Alle Forderungen aus dem Weiterverkauf von Waren, an denen wir uns das Eigentum vorbehalten haben, tritt der Besteller bereits zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses im Voraus an uns ab. Wir ermächtigen den Besteller widerruflich, die im Voraus abgetretenen Forderungen im eigenen Namen einzuziehen. Wir widerrufen die Ermächtigung nur, wenn der Besteller sich gegenüber uns in Zahlungsverzug befindet und/oder einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt hat. Im Falle des Widerrufs durch uns ist der Besteller verpflichtet, uns auf entsprechende Anforderung alle Informationen zu erteilen und Unterlagen zu überlassen, die notwendig sind, um die Forderungen aus dem Weiterverkauf gegenüber Schuldnern des Bestellers geltend zu machen. Hierzu zählen namentlich folgende Informationen: vollständiger Name und vollständige Anschrift des Schuldners, Rechnungsnummer und Rechnungsbetrag, Mitteilung der Fälligkeit. Weiterhin ist der Besteller in diesem Fall verpflichtet, uns Einblicke in bestehende Lieferscheine und Rechnungen zu gewähren, die sich auf die Forderung aus dem Weiterverkauf von Waren beziehen, die an uns abgetreten wurde.
    • 6.4 Dem Besteller ist es untersagt, die Vorbehaltsware zu verpfänden oder zur Sicherung zu übereignen. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in die im Voraus abgetretenen Forderungen hat der Besteller uns unverzüglich zu informieren. Der Besteller hat uns die Rechtsverfolgungskosten einer erfolgreichen Intervention zu erstatten, sofern der Dritte nicht in der Lage ist, uns die Kosten zu erstatten.
    • 6.5 Übersteigt der Wert der Sicherheiten unsere Forderungen gegenüber einem Besteller um mehr als 10%, geben wir auf Verlangen des Bestellers entsprechende Sicherheiten nach unserer Wahl frei.

    7. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

    Gegen unsere Zahlungsforderung aus einem Kaufvertrag kann der Besteller nur mit solchen Ansprüchen aufrechnen oder gestützt auf solche Ansprüche ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn sein Anspruch unbestritten oder rechtskräftig durch Urteil festgestellt oder seine Grundlage in dem Vertrag findet, auf dem unsere Forderungen beruht, gegen die aufgerechnet werden oder gegenüber der ein Zurückbehaltungsrecht geltend gemacht werden soll.

    8. Mängel, Rügeobliegenheit

    • 8.1 Mängel, die bereits bei Gefahrübergang vorlagen, werden unentgeltlich – nach unserer Wahl – durch Ersatzlieferung oder Nachbesserung behoben.
    • 8.2 Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit und nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit.
    • 8.3 Als Kaufmann trifft den Besteller die Rügeobliegenheit aus § 377 HGB. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 Werktagen nach Eingang der Ware geltend zu machen. Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von 8 Werktagen nach Entdeckung geltend zu machen. Anderenfalls gilt die Ware als genehmigt. Die Mängel sind uns schriftlich anzuzeigen und müssen Art und Ausmaß des Mangels genau bezeichnen.
    • 8.4 Für Ansprüche für Schadenersatz und auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen wegen eines Mangels gilt Ziffer 9.
    • 8.5 Gewährleistungsansprüche des Bestellers verjähren nach Ablauf eines Jahres ab gesetzlichem Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht in folgenden Fällen:
      • a. im Falle unserer Haftung wegen Vorsatzes;
      • b. bei Mängeln, die wir, unsere Organe und/oder Erfüllungsgehilfen arglistig verschwiegen oder deren Abwesenheit wir, unser Organe und/oder Erfüllungsgehilfen garantiert haben;
      • c. Für Ansprüche gegen uns wegen der Mangelhaftigkeit einer Ware, Dienstleistung oder Werkleistung, wenn sie entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwand wurde und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat;
      • d. Für Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, eines unserer Organe oder eines unserer Erfüllungsgehilfen beruhen.

    9. Haftung

    • 9.1 Für Schäden haften wir – aus welchen Rechtsgründen auch immer – nur,
      • a. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns, unseren Organen und/oder Erfüllungsgehilfen.
      • b. Bei schuldhafter Verletzung von Kardinalpflichten auch bei leichter Fahrlässigkeit, allerdings begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden; Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Kunde regelmäßig vertrauen darf;
      • c. Bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
      • d. Bei Mängeln, die wir arglistig verschwiegen oder deren Abwesenheit wir garantiert haben;
      • 3. Bei Mängeln des Vertragsgegenstandes, soweit nach Produkthaftungsgesetz für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird.
    • 9.2 Soweit dem Besteller Schadenersatzansprüche gegen uns zustehen, verjähren diese 12 Monate nach gesetzlichem Verjährungsbeginn. Dies gilt nicht in folgenden Fällen:
      • a. Bei Vorsatz von uns, unserer Organe und/oder Erfüllungsgehilfen;
      • b. Bei Mängeln, die wir, unsere Organe und/oder Erfüllungsgehilfen arglistig verschwiegen oder deren Abwesenheit wir, unsere Organe und/oder Erfüllungsgehilfen garantiert haben;
      • c. Bei Mängeln des Vertragsgegenstandes, soweit nach Produkthaftungsgesetz für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird;
      • d. Für Ansprüche gegen uns wegen der Mangelhaftigkeit einer Ware, Dienst- oder Werkleistung, wenn sie entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwand wurde und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat.
    • 9.3 Eine Haftung, die über die Ziffern 9.1. und 9.2. hinausgeht, ist ausgeschlossen.

    10. Produktangaben, Garantien, Beratung

    • 10.1 Die Produktbeschaffenheit ergibt sich ausschließlich aus unseren Produktspezifikationen (Zeichnungen, Leistungsbeschreibungen), soweit nicht ausdrücklich etwas anderes verein-bart worden ist.
    • 10.2 Beschaffenheits- und Haltbarkeitsangaben sowie sonstige Angaben sind nur dann Garantien, wenn sie als solche bezeichnet und ausdrücklich schriftlich vereinbart werden.
    • 10.3 Unsere Beratung über spezifische Anwendungsfälle unserer Produkte, insbesondere die geeignete Materialauswahl, stellt lediglich eine unverbindliche Empfehlung dar, für die wir keine Haftung in Form von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen übernehmen. Die Beständigkeit unserer Produkte bei aggressiven Medien hängt im Einzelfall von vielen Größen ab (z.B. Temperatur, Konzentrationsverhältnis des Mediums, Umgebung etc.), die in unserer Beratung nicht alle Berücksichtung finden können. Die Geeignetheit unserer Produkte ist deshalb im Einzelfall unter Praxisbedingungen zu prüfen, ggf. versuchsweise einzubauen, und liegt alleine im Verantwortungsbereich des Bestellers.

    11. Modelle, technische Unterlagen, Nutzungsrechte, Vertraulichkeit, Datenschutz

    • 11.1 An unseren Modellen, technischen Unterlagen, Zeichnungen, Plänen, Berechnungen etc. (nachfolgend: Arbeitsmaterialien) behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Derartige Gegenstände und Unterlagen dürfen ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung verwendet werden.
    • 11.2 Der Besteller räumt uns an von ihm zur Verfügung gestellten Arbeitsmaterialien zur Herstellung der Ware das räumlich, zeitlich und inhaltlich uneingeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrecht ein.
    • 11.3 Der Besteller ist verpflichtet, alle nicht offenkundigen kaufmännischen und technischen Informationen, die ihm durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.
    • 11.4 Wir weisen darauf hin, dass wir an uns übermittelte personenbezogene Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung speichern. Für die Durchführung des Vertrages kann es notwendig werden, personenbezogene Daten innerhalb der EM-Technik Gruppe weiterzugeben.

    12. Handelsklauseln

    Zur Auslegung vereinbarter Handelsklauseln nach den International Commercial Terms (Incoterms), gelten für deren Anwendung und Auslegung die Incoterms® 2010.

    13. Schriftform

    Die Schriftform im Sinne dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen ist auch durch die Übermittlung via E-Mail und via Telefax gewahrt.

    14. Schlussbestimmungen

    • 14.1 Erfüllungsort ist Maxdorf.
    • 14.2 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
    • 14.3 Soweit der Besteller Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, gilt für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der EM-Technik GmbH als ausschließlicher Gerichtsstand. Erheben wir Klage, so gilt wahlweise auch der allgemeine Gerichtsstand des Bestellers.

    (Version: März 2019)

  • Grundsätze zu Nachlieferungen und Ersatzteilversorgung

    Für emtechnik steht die Zufriedenheit der Kunden im Vordergrund. Diese ist die Grundlage für nachhaltigen Geschäftserfolg auf beiden Seiten. Um unsere Kunden in ihrer langfristigen Produktions- und Verkaufsplanung zu unterstützen, bitten wir um die Berücksichtigung der folgenden Grundsätze zu Nachlieferungen und Ersatzteilversorgung, die auf Basis unserer langjährigen Erfahrungswerte entwickelt wurden.

    • 1. Es ist unvermeidbar, dass auch unsere hochwertigen Produkte hin und wieder einer Überarbeitung unterzogen werden müssen. Um unseren Kunden auch neu entwickelte Materialien gemäß dem fortschreitenden Stand der Technik zur Verfügung stellen zu können, müssen Werkzeuge und Formen verändert und angepasst werden. Dies geschieht im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten wie folgt:
      • Bei Änderungen an unseren Produkten werden wir Kunden, die diese in einem laufenden Lieferverhältnis beziehen, mit einer angemessenen Vorlaufzeit schriftlich vom konkreten Umstellungstermin in Kenntnis setzen.
      • Bis 4 Wochen vor dem benannten Umstellungstermin kann vom Kunden ein Allzeitbedarf an den betroffenen Produkten zum bis dahin geltenden Preis bestellt werden. Die Lieferung erfolgt gemäß Produktionsplanung von emtechnik.
      • Selbstverständlich gelten unsere Gewährleistungs- und Garantiezusagen auch nach Produktumstellungen unverändert fort. Statt Mangelbeseitigung verpflichten wir uns zur Nachlieferung mangelfreier Produkte.
      • Nachbestellungen von unveränderten Produkten und Ersatzteilen sind bis Ablauf von 6 Monaten nach Produktumstellung möglich, ggfs. gegen Aufpreis zum letzt-gültigen Angebotspreis.
    • 2. Einige emtechnik-Produkte enthalten Vormaterialien oder Zulieferteile, die von unseren Vertragspartnern produziert werden. Wir versuchen, auch mit diesen entsprechende Vereinbarungen für den Fall von Produktänderungen zu treffen, um unsere Kunden wie beschrieben informieren zu können. Da solche Änderungen jedoch außerhalb unseres Geschäftsbetriebs verursacht werden, können wir Ihnen diesbezüglich keine Zusicherung geben.
  • Datenschutzinformation für Menschen, die sich bei uns beworben haben

    Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei der Em-Technik GmbH. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und beachten die anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften.

    1. Allgemeines

    Verantwortlicher (Art. 4. Nr. 7 DS-GVO)

    Der Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personen-bezogenen Daten ist die EM-Technik GmbH. Die Kontaktdaten sind:

    • EM-Technik GmbH
    • Industriestr. 2
    • 67133 Maxdorf
    • Geschäftsführer: Michael Meier
    • Tel +49.6237.4070
    • Fax +49.6237.40788
    • info@em-technik.com

    Datenschutzbeauftragter (Art. 37 Abs. 7)

    Die betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per Mail unter datenschutz@em-technik.com über die Postadresse „Die Datenschutzbeauftragte der EM-Technik GmbH, Industriestraße 2, 67133 Maxdorf“ oder per Telefon +49 6237 407-11.“.

    Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

    2. Übermittlung der Daten

    Sie können Ihre Bewerbung per E-Mail übermitteln, Ihre Daten über unsere Webseite hochladen oder per Post zusenden. Bei der Übermittlung per E-Mail liegt der Schutz Ihrer Daten bis zum Eingang bei uns in Ihrer Verantwortung. Achten Sie hier auf eine angemessene Verschlüsselung, besonders in Bezug auf die zu übermittelnden Anhänge.

    3. Verarbeitung der Daten

    Wenn Sie eine Bewerbung an uns übermittelt haben, werden die mit Ihrer Bewerbung übermittelten Angaben und Dokumente in unserer Personalabteilung verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt elektronisch als auch in Papierform. Innerhalb unseres Unternehmens werden Ihre Daten an die Geschäftsleitung, Führungskräfte oder Fachverantwortliche, die an der Entscheidung über die Stellenbesetzung mitwirken, weitergegeben. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

    4. Zweck/Rechtsgrundlage

    Die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten erfolgt zum Zwecke der Bewerbungsanbahnung und Abwicklung des Bewerbungsprozesses. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO.

    Haben Sie uns für einen Zweck, der außerhalb des Bewerbungsprozesses liegt eine Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogene Daten erteilt, richtet sich die Zulässigkeit dieser Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a. Ein Beispiel hierfür wäre die Speicherung Ihrer Bewerbung für einen weiteren, aber später zu besetzenden, Arbeitsplatz.

    5. Widerruf

    Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Hierzu schreiben Sie bitte eine E-Mail an karriere@em-technik.com. Ihre Daten werden danach nicht mehr verarbeitet und unter Berücksichtigung geltender gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

    6. Automatisierte Entscheidungsfindung

    Wir setzen kein rein automatisierten Entscheidungsverfahren (einschließlich Profiling) gemäß Art. 22 DS-GVO ein.

    7. Speicherdauer

    Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Ihre Bewerbungsunterlagen werden bei Nicht-Einstellung spätestens nach sechs Monaten im Original zurückgegeben. Elektronische Daten werden spätestens nach sechs Monaten entsprechend gelöscht.

    8. Ihr Recht als betroffene Person auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und auf Einschränkung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit (aktuell: §13 Abs. 2 b DS-GVO)

    Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 15 DS-GVO). Sie haben weiterhin das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffende unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 16 DS-GVO). Ihnen steht weiterhin das Recht zu, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen gem. Art. 17 DS-GVO gelöscht werden. Bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 18 DS-GVO haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie haben weiterhin das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, sie Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO zu übermitteln. Sie haben weiterhin das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO.

    9. Beschwerderecht

    Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DS-GVO). Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

    • Der Landesbeauftragte für den Datenschutz
    • und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    • Hintere Bleiche 34
    • 55116 Mainz
  • Datenschutzinformation für Vertragspartner

    Datenschutzinformation für Vertragspartner und Menschen, die von den Vertragspartnern in der Abwicklung des Rechtsverkehrs mit dem Vertragspartner eingesetzt werden (nachfolgend geschlechtsneutral Mitarbeiter). Der Schutz personenbezogener Daten unserer Vertragspartner sowie deren Mitarbeiter ist uns wichtig. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur, wenn uns eine gesetzliche Vorschrift dies erlaubt oder uns eine Einwilligung hierzu von der betroffenen Person gegeben wurde.

    1. Allgemeines

    Verantwortlicher (Art. 4. Nr. 7 DS-GVO)

    Der Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personen-bezogenen Daten ist die EM-Technik GmbH. Die Kontaktdaten sind:

    • EM-Technik GmbH
    • Industriestr. 2
    • 67133 Maxdorf
    • Geschäftsführer: Michael Meier
    • Tel +49.6237.4070
    • Fax +49.6237.40788
    • info@em-technik.com

    Datenschutzbeauftragter (Art. 37 Abs. 7)

    Die betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per Mail unter datenschutz@em-technik.com, über die Postadresse „Die Datenschutzbeauftragte der EM-Technik GmbH, Industriestraße 2, 67133 Maxdorf“ oder per Telefon +49 6237 407-11.

    Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

    2. Datenverarbeitung

    Die Durchführung von Geschäftsbeziehungen erfordert die Verarbeitung von Daten. Soweit diese Daten Rückschlüsse auf eine natürliche Person zulassen (z.B. wenn Sie als Einzelkaufmann eine Geschäftsbeziehung mit uns eingehen), handelt es sich um personenbezogene Daten. . Hierunter fallen auch die uns mitgeteilten personenbezogenen Daten der Mitarbeiter unserer Vertragspartner wie zum Beispiel Name, Mailadresse oder Telefonnummer.

    Stammdaten

    Wir erheben, verarbeiten und speichern alle Informationen, die uns bei der Begründung oder im Rahmen der Erfüllung von wechselseitigen Rechten und Pflichten der Geschäftsbeziehung mitgeteilt wurden, soweit sie für die Begründung oder Erfüllung eines Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Hierzu gehören zum Beispiel Vor- und Nachname, geschäftliche Anschrift, geschäftliche Telefonnummer, geschäftliche Mobilfunknummer, geschäftliche Faxnummer und geschäftliche E-Mail Adresse unserer Vertragspartner und deren Mitarbeiter. Weiterhin erheben, verarbeiten und speichern wir die Bankverbindungen unserer Vertragspartner, um Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können.

    Im Rahmen der Begründung und Erfüllung von Vertragsverhältnissen erheben, verarbeiten und speichern wir die Information, die uns in diesem Zusammenhang von unseren Vertragspartnern und deren Mitarbeitern angegeben werden und die personenbezogene Daten enthalten können, wie zum Beispiel Anfragen, Angebote, Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Versanddaten, Rechnungen oder sonstige Projektdetails.

    In gesetzlich zulässigem Umfang speichern wir auch personenbezogene Daten, die wir von Dritten eingeholt haben, soweit sie die wirtschaftliche Situation unseres Vertragspartners betreffen, soweit dies zur Beurteilung wirtschaftlicher Risiken wie zum Beispiel von Zahlungsausfällen erforderlich ist.

    3. Zweck/Rechtsgrundlage

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Begründung und Durchführung vorvertraglicher oder vertraglicher Geschäftsbeziehungen mit unseren Vertragspartnern. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. b oder Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. 1 f DS-GVO oder einer ausdrücklich erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).

    4. Widerruf

    Eine Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Hierzu schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@em-technik.com. Die entsprechenden Daten werden danach nicht mehr verarbeitet und unter Berücksichtigung geltender gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

    5. Speicherdauer

    Soweit bei der Erhebung (z.B. im Rahmen einer Einwilligung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

    6. Ihr Recht als betroffene Person auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und auf Einschränkung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit (aktuell: §13 Abs. 2 b DS-GVO)

    Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 15 DS-GVO). Sie haben weiterhin das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffende unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 16 DS-GVO). Ihnen steht weiterhin das Recht zu, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen gem. Art. 17 DS-GVO gelöscht werden. Bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 18 DS-GVO haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie haben weiterhin das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, sie Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO zu übermitteln. Sie haben weiterhin das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO.

    8. Beschwerderecht

    Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DS-GVO). Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

    • Der Landesbeauftragte für den Datenschutz
    • und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    • Hintere Bleiche 34
    • 55116 Mainz
  • Nutzungsbedingungen

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt! Die EM-Technik GmbH stellt diese Website auf der Grundlage der folgenden Bedingungen bereit:

    Haftung

    Die Inhalte auf unseren Seiten werden Ihnen nach bestem Gewissen zur Verfügung gestellt.

    Die EM-Technik GmbH übernimmt jedoch keine Haftung für die Aktualität, die Richtigkeit und Vollständigkeit der eingestellten Informationen, sofern seitens der EM-Technik GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

    Unser Produktkatalog enthält Spezifikationen und/oder allgemeine Beschreibungen zum Einsatz unserer Produkte, die im Einzelfall nicht immer vorliegen müssen (z.B. durch Produktänderung). Die gewünschten Leistungsmerkmale unserer Produkte sind daher im Einzelfall beim Kauf zu vereinbaren.

    Copyright

    Die Inhalte auf unseren Seiten, wie Texte, Bilder (insbesondere Produktfotos), Grafiken, Gestaltung, Layout sowie Video- und Tonsequenzen, unterliegen dem Urheberrecht. Wenn Sie Inhalte von unserer Internetpräsenz kopieren, nutzen, vervielfältigen oder verändern möchten, holen Sie bitte zuvor eine schriftliche Zustimmung von uns bzw. von den von uns beauftragten Dritten ein. Wir behalten uns ausdrücklich straf- und/oder zivilrechtliche Schritte gegen die unerlaubte Verwertung unserer Inhalte vor.

    Problematik von externen Links

    Unsere Seiten können Links zu anderen externen Webseiten Dritter enthalten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung von uns überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zu diesem Zeitpunkt nicht erkennbar. Gesetzte Links sind jedoch lebende (dynamische) Verweisungen. Eine lückenlose inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten findet durch die EM-Technik GmbH nur im Rahmen des Zumutbaren statt. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen externen Inhalten, die nach der Linksetzung verändert und von uns noch nicht überprüft wurden.

    Bei Bekanntwerden von etwaigen Rechtsverletzungen werden wir derartig gesetzte Links unverzüglich entfernen.

    Keine Werbung

    Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn, der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Webseite genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

    Veränderung von Inhalten

    EM-Technik behält sich jederzeit das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung die Inhalte der Seiten zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

    Abschließende Bestimmungen

    Soweit Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches sind oder im Auftrag einer juristischen Person des öffentlichen Rechts handeln, findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand für Sie als Kaufmann oder als Handelnder für eine Person des öffentlichen Rechts ist der Sitz von der EM-Technik GmbH. Erhebt die EM-Technik GmbH Klage, so gilt wahlweise auch der allgemeine Gerichtsstand des Nutzers.

  • Nutzungsbedingungen Newsletter und Datenschutzinformation für Nutzer des Newsletters

    1. Allgemeines

    Verantwortlicher (Art. 4. Nr. 7 DS-GVO)

    Der Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personen-bezogenen Daten ist die EM-Technik GmbH. Die Kontaktdaten sind:

    • EM-Technik GmbH
    • Industriestr. 2
    • 67133 Maxdorf
    • Geschäftsführer: Michael Meier
    • Tel +49.6237.4070
    • Fax +49.6237.40788
    • info@em-technik.com

    Datenschutzbeauftragter (Art. 37 Abs. 7)

    Die betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per Mail unter datenschutz@em-technik.com, über die Postadresse „Die Datenschutzbeauftragte der EM-Technik GmbH, Industriestraße 2, 67133 Maxdorf“ oder per Telefon +49 6237 407-11.

    Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

    2. Zweck des Newsletters

    Der Firmennewsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über Produkte und Innovationen der EM-Technik GmbH.

    3. Haftung

    Die Inhalte des Newsletters werden Ihnen mit bestem Gewissen zur Verfügung gestellt. Die EM-Technik GmbH übernimmt jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der eingestellten Informationen, sofern seitens der Em-Technik GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Die gewünschten Leistungsmerkmale der Produkte sind im Einzelfall beim Kauf zu vereinbaren.

    4. Anmeldung

    Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine gültige E-Mail Adresse und Anrede, Vor- und Nachnamen für die persönliche Ansprache. Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Link, über den Sie den Empfang des Newsletters bestätigen müssen (Double-Opt-In). Dies dient zur Verifikation der von Ihnen angegebenen E-Mail Adresse und zur Sicherstellung, dass kein Dritter unter Ihrer E-Mail Adresse den Newsletter bestellt hat.

    Bei Ihrer Anmeldung zum Newsletter speichern wir die von Ihrem Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um einen evtl. Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Sie dient der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

    5. Dienstleister

    Zum Versand des Newsletters bedienen wir uns eines Dienstleisters mit Sitz in Deutschland, der von uns auf die Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze verpflichtet wurde. Er stellt sicher, dass Ihre Daten in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden oder für einen anderen Zweck als den Versand des emtechnik-Newsletters genutzt werden. Ihre Daten liegen ausschließlich in europäischen Rechenzentren.

    6. Newsletter-Tracking

    Der Newsletter der EM-Technik GmbH enthält sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zur ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen ob und wann eine E-Mail von Ihnen geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von Ihnen aufgerufen wurden.

    Solche über die in dem Newsletter erhaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser an die Interessen der Newsletterempfänger anzupassen. Diese Daten werden automatisch durch den Dienstleister nach max. 6 Monaten gelöscht. Sie können dieser Tracking-Funktion jederzeit mit einer E-Mail an info@em-technik-newsletter.com widersprechen.

    7. Zweck/Rechtsgrundlage

    Sie haben uns Ihre Daten zur Verfügung gestellt, um den Newsletter unseres Unternehmens zu beziehen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf einer Einwilligung. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs.1 lit. a) DS-GVO.

    8. Widerruf/Abmeldung

    Sie sind berechtigt, die für den Newsletterversand gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nach einem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von uns gelöscht. Eine Abmeldung des Newletters deuten wir automatisch als Widerruf.

    9. Speicherdauer

    Die von Ihnen gemachten Angaben werden solange gespeichert wie Sie den Newsletter beziehen möchten. Nach Widerruf Ihrer Einwilligung oder Abmeldung des Newsletters werden die Daten umgehend gelöscht.

    10. Ihr Recht als betroffene Person auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und auf Einschränkung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit (aktuell: §13 Abs. 2 b DS-GVO)

    Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 15 DS-GVO). Sie haben weiterhin das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffende unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (vgl. Art. 16 DS-GVO). Ihnen steht weiterhin das Recht zu, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen gem. Art. 17 DS-GVO gelöscht werden. Bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 18 DS-GVO haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie haben weiterhin das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, sie Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO zu übermitteln. Sie haben weiterhin das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO.

    11. Beschwerderecht

    Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DS-GVO). Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

    • Der Landesbeauftragte für den Datenschutz
    • und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    • Hintere Bleiche 34
    • 55116 Mainz
  • Nutzungsbedingungen Training & Consulting

    Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schulungen, Seminare, Fortbildungen, Firmentrainings der EM-Technik GmbH

    1. Geltungsbereich

    Für die Geschäftsbeziehung zwischen der EM-Technik GmbH und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EM-Technik GmbH in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung/ Anmeldung gültigen Fassung. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Geltung, es sei denn, die EM-Technik GmbH hätte ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Schulungsblöcke der EM-Technik GmbH.

    2. Vertragsgegenstand

    Vertragsgegenstand ist die Teilnahme an Seminaren und Lehrveranstaltungen der EM-Technik GmbH. Die Inhalte der Leistung sind der Homepage der EM-Technik GmbH zu entnehmen (http://www.em-technik.de/kontakt/schulung/).

    3. Vertragsabschluss

    Bestellungen/ Anmeldungen können per E-Mail oder online (http://www.em-technik.de/kontakt/schulung-anmeldung/) aufgegeben werden. Die EM-Technik GmbH haftet nicht für Übermittlungsfehler.

    Mit Zugang der Bestellung/ Anmeldung bei der EM-Technik GmbH, wird die Bestellung/ Anmeldung wirksam. Die EM-Technik GmbH hat die Möglichkeit, die Bestellung/ Anmeldung bis 14 Tage vor Schulungsbeginn durch E-Mail, Fax oder in sonstiger schriftlicher Form anzunehmen.

    4. Zahlung der Schulungsgebühren

    Die Schulungsgebühren werden in Euro entrichtet. Die Höhe der Schulungsgebühren steht für jeden Schulungsblock gesondert in der Rubrik „Termine & Kosten“. Bis spätestens 14 Tage vor Schulungsbeginn erhalten die Teilnehmer die Anmeldebestätigung und die Rechnung durch die EM-Technik GmbH zugesandt. Der Rechnungsbetrag ist nach Rechnungserhalt sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig. Eine Teilnahme an der Schulung ist nur gestattet, wenn die Schulungsgebühren in voller Höhe vor Schulungsbeginn auf ein Konto der EM-Technik GmbH überwiesen wurden.

    5. Stornierung; Rücktritt des Kunden; Schriftform

    • 5.1 Jede Stornierung einer Anmeldung hat unter Wahrung der Schriftform gem. § 126 BGB gegenüber der EM-Technik GmbH zu erfolgen (Fax bzw. E-Mail ist ausreichend).
    • 5.2 Eine kostenlose Stornierung der Bestellungen/ Anmeldungen seitens des Kunden ist nur bis zu 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.
    • 5.3 Bei Stornierung einer Anmeldung im Zeitraum ab 20 Tage vor Schulungsbeginn bis 8 Tage vor Schulungsbeginn werden 50% der Seminargebühren berechnet.
    • 5.4 Bei Stornierung einer Anmeldung weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden die gesamten Seminargebühren fällig.
    • 5.5 Sonstige Rücktritts- und Widerrufsrechte bzw. die Kündigung des Seminarvertrages, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind für den/die angemeldeten Teilnehmer/innen ausgeschlossen

    6. Verhinderung des Referenten

    Bei wichtiger Verhinderung eines Referenten (z.B. Erkrankung) ist die EM-Technik GmbH berechtigt, einen anderen fachlich gleichwertigen Referenten für die Veranstaltung einzusetzen. In diesem Fall dürfen sich inhaltliche und organisatorische Abläufe der Veranstaltung nicht wesentlich ändern.

    7. Absage von Veranstaltungen

    Die EM-Technik GmbH hat das Recht, bei zu geringer Anzahl an Anmeldungen, bis spätestens 7 Tage vor Schulungsbeginn, die Veranstaltung abzusagen. Bereits gezahlte Seminargebühren werden dann in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche durch Anmeldefirma oder Teilnehmer sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

    Die EM-Technik GmbH hat das Recht, eine Veranstaltung aus anderen wichtigen Gründen, wie z.B. kurzfristige Erkrankung/ Unfall des Referenten, drohende Gefahr für Leib und Leben der Teilnehmer/ des Referenten oder Gefahren durch höhere Gewalt abzusagen. In diesen Fällen werden bereits gezahlte Schulungsgebühren in voller Höhe zurückerstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche durch Anmeldefirma oder Teilnehmer sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

    8. Eigentumsvorbehalt

    Wir behalten uns bei allen Lieferungen und Lehrmaterialien das uneingeschränkte Eigentum bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen durch den Kunden vor. Ein Weiterverkauf von Schulungsunterlagen ist nicht gestattet.

    Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder Teilen daraus bleiben der EM-Technik GmbH vorbehalten und sind nur mit schriftlicher Zustimmung durch die EM-Technik GmbH zulässig.

    9. Datenschutz/ Datenspeicherung

    Die EM-Technik GmbH verwendet die Bestandsdaten der Kunden ausschließlich zur Abwicklung der Schulungen. Kundendaten werden ausschließlich unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) von der EM-Technik GmbH gespeichert und verarbeitet. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung der von der EM-Technik GmbH gespeicherten Daten.

    Bei Privatpersonen bzw. bei Selbstständigen sind folgende Kundendaten gespeichert: Vor- und Familienname der Privatperson/ des Selbstständigen sowie Postanschrift, die Telefonnummer und die E-Mail Adresse der Privatperson bzw. des Selbstständigen.

    Bei Unternehmen sind folgende Kundendaten gespeichert: der Name des Unternehmens, der Vor- und Familienname des Teilnehmers, der Name des Ansprechpartners im Unternehmen, die Postanschrift, die Telefonnummer und die E-Mail Adresse des Unternehmens.

    Personenbezogene Daten des Kunden, einschließlich der Haus- und E-Mail Adresse, gibt die EM-Technik GmbH nicht an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner der EM-Technik GmbH, die zur Bestellabwicklung/ Anmeldeabwicklung die Übermittlung der Daten benötigen (z.B. das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum.

    Die Kunden der EM-Technik GmbH haben jederzeit das Recht, Werbeschreiben der EM-Technik GmbH zu widersprechen. Hierzu kann eine E-Mail an info@em-technik.de oder ein Schreiben an folgende Hausanschrift der EM-Technik GmbH gesendet werden: EM-Technik GmbH, Industriestraße 2, 67133 Maxdorf

    10. Haftung

    • 10.1 Für Schäden haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen
      • a. bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
      • b. bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln durch uns,
      • c. bei Mängel, die wir arglistig verschwiegen haben oder bei Mängel für dessen Nichtvorliegen wir eine Beschaffenheitsgarantie abgegeben haben und
      • d. bei Mängel des Liefergegenstandes, soweit nach dem Produkthaftungsgesetz für Personen auch ohne Verschulden gehaftet wird.
    • 10.2 Zusätzlich haften wir bereits für eine leicht fahrlässig verursachte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (sog. Kardinalpflicht). In diesem Fall ist die Ersatzpflicht auf den vorhersehbaren, typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszweckes auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertrauen darf.
    • 10.3 Eine Haftung, die über die Ziffern 9.1. und 9.2. hinausgeht, ist ausgeschlossen.

    11. Schlussbestimmung

    Sollte eine gegenwärtige oder zukünftige Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam bzw. nichtig oder nicht durchführbar sein, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt, soweit nicht unter Berücksichtigung der nachfolgenden Regelung die Vertragsdurchführung für eine Partei eine unzumutbare Härte darstellt. Das Gleiche gilt, wenn sich nach Abschluss des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergibt. Die Parteien werden die unwirksame oder nichtige oder nicht durchführbare Bestimmung oder ausfüllungsbedürftige Lücke durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die in ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen oder nichtigen oder undurchführbaren Bestimmung und dem Gesamtzweck des Vertrages entspricht.

    Ausschließlich zuständig für jegliche Streitigkeiten des Kunden und der EM-Technik GmbH um die Wirksamkeit des Vertrages, um Ansprüche aus dem Vertrag oder um sonstige Ansprüche, die im Zusammenhang mit der Anbahnung, der Erfüllung oder der Beendigung des Vertragsverhältnisses stehen, sind im Rahmen ihrer sachlichen Zuständigkeit das Amtsgericht Ludwigshafen und das Landgericht Frankenthal.

    Erfüllungsort ist Maxdorf

    Hinweis gemäß §33 BDSG: Name, Anschrift des Kunden sowie alle für die Vertragsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert.

    (Version: November 2019)

  • Allgemeine Datenschutzerklärung

    1. Allgemeines

    Personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO)

    Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierunter fallen z. B. Angaben wie Name, Adresse, Beruf, E-Mail-Adresse, Gesundheitszustand, Familienstand, genetische Merkmale, Telefonnummer und gegebenenfalls auch Nutzerdaten wie die IP-Adresse.

    Verantwortlicher (Art. 4. Nr. 7 DS-GVO)

    Der Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personen-bezogenen Daten ist die EM-Technik GmbH. Die Kontaktdaten sind:

    • EM-Technik GmbH
    • Industriestr. 2
    • 67133 Maxdorf
    • Geschäftsführer: Michael Meier
    • Tel +49.6237.4070
    • Fax +49.6237.40788
    • info@em-technik.com

    Datenschutzbeauftragter (Art. 37 Abs. 7)

    Die betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per Mail unter datenschutz@em-technik.com, über die Postadresse „Die Datenschutzbeauftragte der EM-Technik GmbH, Industriestraße 2, 67133 Maxdorf“ oder per Telefon +49 6237 407-11.

    Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

    2. Verwendung von Cookies

    Die Internetseite der EM-Technik GmbH verwendet Cookies. Das sind kleine Datenpakete, die in der Regel aus Buchstaben und Nummern bestehen. Sie werden auf dem Browser gespeichert, wenn Sie bestimmte Webseiten besuchen. Die Cookies erlauben es der Webseite, Ihren Browser wiederzuerkennen, Ihnen beim Surfen durch verschiedene Bereiche der Webseite zu folgen und Sie zu identifizieren, wenn Sie auf die Webseite zurückkehren.

    Cookies beinhalten keine Daten, die Sie persönlich identifizieren, aber die vom Betreiber gespeicherten Informationen über Sie können den von den Cookies erhaltenen und in ihnen gespeicherten Daten zugeordnet werden. Der Nutzer unserer Internetseite muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Seite erneut seine Artikel auf den Merkzettel legen. Die Webseite merkt sich die Artikel, die ein Nutzer auf den virtuellen Merkzettel gelegt hat, über ein Cookie.

    Informationen, die wir durch den Einsatz der Cookies von Ihnen erhalten, können zu folgenden Zwecken verwendet werden:

    • Wiedererkennung des Nutzerrechners beim Besuch auf der Webseite
    • Rückverfolgung der Surfaktivitäten des Nutzers auf der Webseite
    • Auswertung der Nutzung der Webseite
    • Betrieb der Webseite
    • Vorbeugung von Betrug und Verbesserung der Sicherheit der Webseite
    • Individuelle Gestaltung der Webseite unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Nutzer

    Cookies richten auf einem Browser keinen Schaden an. Sie enthalten keine Viren und erlauben es uns auch nicht Sie auszuspähen. Es werden zwei Arten von Cookies verwendet:

    • Temporäre Cookies werden mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht (Session-Cookies)
    • Dauerhafte Cookies haben demgegenüber eine maximale Lebensdauer von bis zu 20 Tagen. Diese Art von Cookies ermöglicht es, dass Sie beim Wiederaufruf nach Verlassen der Webseite wiedererkannt werden.

    Mithilfe der Cookies ist es uns möglich, Ihr Nutzungsverhalten zu oben genannten Zwecken und in entsprechendem Umfang nachzuvollziehen. Sie sollten Ihnen außerdem ein optimiertes Surfen auf unserer Webseite ermöglichen. Diese Daten erheben wir nur in anonymisierter Form. Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit.f DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten fordern. Das berichtigte Interesse liegt in der optimierten Darstellung unserer Webseite. Die Bereitstellung der Daten ist erforderlich, um die Webseite fehlerfrei aufrufen zu können.

    Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzbar.

    3. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlagen, Bereitstellung von Daten und Dauer der Speicherung

    Aufruf und Nutzung der Webseite

    Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite und deren Unterseiten werden Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien (Server Logfiles) gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten die folgenden Daten:

    1. IP-Adresse
    2. Datum und Uhrzeit des Zugriffes auf unsere Webseite
    3. Name der aufgerufenen Webunterseite
    4. Referrer-URL (Herkunft-URL, von der aus Sie auf unsere Webseite gekommen sind)
    5. Übertragene Datenmenge
    6. Produkt- und Versionsinformation des verwendeten Browsers
    7. Verwendetes Betriebssystem

    Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die EM-Technik GmbH keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

    Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist. Gleiches gilt bei vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen. Die von uns verarbeiteten Daten werden benötigt, um Ihnen den Aufruf und die Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Es handelt sich hierbei um Daten, die während der Nutzung eines Telemediums notwendigerweise verarbeitet werden müssen. Ansonsten könnten Sie die Webseite nicht aufrufen.

    Die Protokolldateien werden von uns in anonymisierter Form ausgewertet, um die Webseite weiter zu verbessern, nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben.

    Die Zulässigkeit dieser Verarbeitung richtet sich nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO, wonach die Verarbeitung rechtmäßig ist, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten betroffener Personen überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Das berechtige Interesse liegt in der Zurverfügungstellung einer Webseite mit Informationen und dem Anbieten von Leistungen gegenüber seinen Kunden sowie der Optimierung des Webseitenbetriebs.

    Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die IP-Adresse wird nach Beendigung der Nutzung gelöscht oder anonymisiert. Bei einer Anonymisierung werden die IP-Adresse derart geändert, dass diese nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren bzw. identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

    4. Newsletter

    Auf der Webseite der EM-Technik GmbH wird den Nutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Informationen und Nutzungsbedingungen könne Sie unter https://em-technik.com/agb#nutzungsbedingungen nachlesen.

    5. Nutzung der E-Mail-Adressen sowie unserer Kontaktformulare

    Bei Fragen jeglicher Art haben Sie die Möglichkeit sich über ein Kontaktformular direkt oder mittels unserer E-Mail-Adresse mit uns in Verbindung zu setzen. Im Falle der Kontaktaufnahme verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns geschieht nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Sofern Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um ein Angebot zu erfragen erfolgt die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

    6. Bewerbung als Mitarbeiter

    Weitergehende Datenschutzhinweise im Rahmen Ihrer Bewerbung als Mitarbeiter/in finden Sie über den Button Karriere auf unserer Webseite.

    7. Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

    Die EM-Technik GmbH hat auf dieser Internetseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf die Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

    Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Die EM-Technik GmbH verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

    Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen. Google Analytics setzt ein Cookie ( s. Punkt 2) auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.

    Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

    Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

    Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

    8. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

    Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

    Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Gelangt eine betroffene Person über eine Google-Anzeige auf unsere Internetseite, wird auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie (s. Punkt 2) abgelegt. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person.

    Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Internetseite zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren.

    Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

    Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

    Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss die betroffene Person von jedem der von ihr genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

    9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

    Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

    Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

    Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

    YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist. Dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

    Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

    10. Schriftartendienst fonts.com

    Diese Website benutzt „fonts.com“, einen Schriftarten-Dienst der Monotype GmbH („fonts.com“), Werner-Reimers-Straße 2-4, 61352 Bad Homburg („fonts.com“). Bei jedem Aufruf dieser Website werden zur Darstellung der Texte in einer bestimmten Schriftart Dateien von einem „fonts.com“-Server geladen. Dabei kann ihre IP-Adresse an einen Server von „fonts.com“ übertragen werden und im Rahmen des üblichen Serverlogs gespeichert werden. Die Weiterverarbeitung dieser Informationen obliegt „fonts.com“, die entsprechenden Bedingungen und Einstellmöglichkeiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (http://www.monotype.com/legal/privacy-policy) von „fonts.com".

    11. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

    Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

    12. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

    Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter.

    13. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

    Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

    14. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

    Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden.

    Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

    15. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit

    Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)

    Wir erteilen Ihnen auf Antrag Auskunft darüber, ob wir Sie betreffende Daten verarbeiten. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die Kategorie von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das bestehen eines Beschwerderechts gegenüber einer Aufsichtbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei Ihnen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

    Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

    Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

    Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

    Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 lit. a bis f DS-GVO genannten Gründe zutrifft.

    Recht auf Einschränkung (Art. 18 DS-GVO)

    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von uns zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen des Art. 18 Abs. 1 lit. a bis d DS-GVO gegeben ist.

    Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

    Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffende personenbezogene Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen. Generelles Widerspruchsrecht besteht gegen Direktwerbung, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

    16. Widerruf Ihrer Einwilligung

    Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben und diese widerrufen, bleibt die bis zum Zeitpunkt dieses Widerrufes erfolgte Verarbeitung hiervon unberührt.

    Für Ihre Mitteilungen verwenden Sie bitte folgende E-Mail: datenschutz@em-technik.com

    17. Beschwerderecht

    Sie haben jederzeit das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DS-GVO). Die Kontaktdaten der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

    • Der Landesbeauftragte für den Datenschutz
    • und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
    • Hintere Bleiche 34
    • 55116 Mainz

    18. Empfänger

    Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn Sie haben hierzu eingewilligt. Für das Hosting und die Wartung unserer Webseite und den Versand unseres Newsletters sind wir jedoch auf den Einsatz von Dienstleistern angewiesen, die wir über eine Auftragsverarbeitung auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

    19. Links zu Drittseiten

    Beim Besuch der Webseite könnten Inhalte angezeigt werden, die mit den Webseiten Dritter verlinkt sind. Wir haben keinen Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Drittseiten eingesetzt werden, noch können wir diese kontrollieren. Solche Drittseiten unterliegen nicht unseren Datenschutzbestimmungen.

    Datensicherheit

    Der Webseitenbetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

    Diese Datenschutzerklärung wurde unter Zuhilfenahme des Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH,
    die als Externer Datenschutzbeauftragter Bayern tätig ist, in Kooperation mit dem Datenschutz Anwalt Christian Solmecke erstellt.